Mit den richtigen Worten kann man Kunden förmlich einwickeln. © Aleksey Sagitov / Fotolia.com

Mit den richtigen Worten kann man Kunden förmlich einwickeln. © Aleksey Sagitov / Fotolia.com

„Wenn Worte meine Sprache wären
Ich hätt‘ dir schon gesagt
in all den schönen Worten
wie viel mir an dir lag.“

Was von Singer-/Songwriter Tim Bendzko vermutlich an eine Dame seines Herzens gerichtet war, könnten und sollten Verkaufsberater vielleicht öfter denken, wenn sie mit Kunden sprechen. Schließlich bestehen die wenigsten Verkaufsgespräche nur aus Blicken und Gesten, der richtigen, auf den jeweiligen Kunden abgestimmte und eingehende Wortwahl kommt da große Bedeutung zu.

Dabei ist es nicht mit Plattitüden getan. Ein Kunde merkt sofort, wenn er nur mit Worthülsen bombardiert wird. Mit individuellen Bemerkungen, die im besten Fall und natürlich unaufdringlich auf die private oder berufliche Situation Bezug nehmen, wird hingegen ein persönliches Band gesponnen, dass  den Weg zum „Kassenklingeln“ erheblich verkürzen kann.

Nun ist es zwar so, dass wir alle Sprache täglich verwenden, sie aber leider viel zu wenig pflegen. Warum nach Alternativen für die Wendung „Das steht Ihnen aber gut“ suchen, wenn sie doch von jedem verstanden wird? Weil alle sie benutzen und sie deswegen – zumindest ein wenig – abgenutzt ist! Schon ein „Das kleidet Sie hervorragend“ schafft Abwechslung in den Ohren des Kunden, genauso wie „Ein Kleidungsstück wie für Sie gemacht“ oder „Das unterstreicht Ihre Persönlichkeit exzellent“.

Beobachten Sie sich doch beim nächsten Verkaufsgespräch einmal selbst und überlegen Sie sich – natürlich erst danach –  für häufig verwendete Sätze eine Alternative. Das wird nicht nur die Kunden freuen, sondern kann auch Ihnen durchaus Spaß machen, z.B. indem Sie dies gemeinsam mit Kollegen tun. Sie werden sich wundern, welch‘ Potenzial in Ihnen und der Sprache steckt!

Geschmeidige Wortfindung wünscht
Ihr Andreas Nemeth